19 | Wie Zeitschriften referenzieren?

20. Okt. 2013

»Wie gebe ich im Quellenverzeichnis Publikationen mit ISSN-Nummern an? (In diesem Fall handelt es sich um eine PDF)«

ISSN sind die Stan­dard­num­mern für fort­lau­fend publi­zier­te Sam­mel­wer­ke, die zur Iden­ti­fi­zie­rung von Schrif­ten­rei­hen und Zeit­schrif­ten dienen.

Da wir nur noch ein ein­zi­ges Lite­ra­tur- und Quel­len­ver­zeich­nis führen und nicht tren­nen zwi­schen gedruck­ten und Online-Quel­len, ori­en­tiert sich die Zitier­wei­se - unter Weg­las­sung der ISSN, wie wir ja auch die ISBN nicht im Ver­zeich­nis auf­füh­ren - ganz normal an den Vor­ga­ben lt. Rossig, S. 134.

Grund­mus­ter:

Autor­nach­na­me / A. [für Autor­vor­na­me] (Jah­res­zahl): Bei­trags­ti­tel - ggf. Bei­trags­un­ter­ti­tel. In: Rei­hen­ti­tel bzw. offi­zi­el­le Zeit­schrif­ten­ab­kür­zung (ggf. Aus­ga­ben­num­mer), S. 123 - 321.

Da ISSN-erfass­te Reihen anhand der Anga­ben zu Rei­hen­ti­tel bzw. Abkür­zung sofort iden­ti­fi­zier­bar sind, ist die Über­prüf­bar­keit gege­ben.

Bei­spiel:

Gert­ler, M. (1999): Von der Wirk­lich­keit über­holt. Zur Praxis der Got­tes­dienstüber­tra­gun­gen im Fern­se­hen. In: Funk­Kor­re­spon­denz 47(1999)17, S. 3 - 7.

Die Zah­len­fol­ge »47(1999)17« besagt: Es han­delt sich um die 47. Aus­ga­be des Jahres 1999, in dem der 17. Jahr­gang erschien.

Comments are closed.