14 | Direktes Zitat im indirekten Zitat

20. Okt. 2013

»Direktes Zitat innerhalb eines indirekten Zitats - doppelt referenzieren?«

  • Wenn es sich um einen ein­deu­ti­gen Text­ab­satz in Ihrer Arbeit han­delt, der schon zu Beginn erkenn­bar macht, dass dort das nicht­wört­li­che Zitat beginnt (Bei­spiel: »XY argu­men­tiert, dass es kei­nes­falls...«),
  • und wenn Ihr Text­ab­satz mit der zuge­hö­ri­gen Refe­ren­zie­rung in der Fuß­no­te endet (Bei­spiel: »Vgl. XY 2009 S. 48«),
  • und wenn das in Ihrem Text­ab­satz ent­hal­te­ne wört­li­che Zitat (z. B. eine kurze, prä­gnan­te For­mu­lie­rung von XY) eben­falls auf S. 48 wie­der­zu­fin­den ist - und zwar dort inner­halb der von Ihnen nicht­wört­lich zitier­ten Ori­gi­nal­pas­sa­ge -,

dann reicht es aus, den Absatz mit einer Refe­ren­zie­rung gemäß dem Fuß­no­ten­bei­spiel »Vgl. XY 2009 S. 48« zu been­den.

Ist die Sach­la­ge nicht so klar gege­ben, müssen Sie das wört­li­che Zitat mit sepa­ra­ter Fuß­no­te (und dort ohne den Zusatz »Vgl.«) refe­ren­zie­ren.

Comments are closed.