Wissenschaftsrat gegen die zunehmende Publikationsflut

Mit dem Begriff der »wis­sen­schaft­li­chen Inte­gri­tät« will der Wis­sen­schafts­rat den Blick über die grund­le­gen­den Regeln einer guten wis­sen­schaft­li­chen Praxis hinaus erwei­tern: Es geht um eine Kultur der Red­lich­keit und Qua­li­tät - und damit auch um eine Reduk­ti­on der »Publi­ka­ti­ons­mas­se«.

02. Mai. 2015 Zum Beitrag.