24 | Einen Sammelband referenzieren

»Wie gebe ich im Lite­ra­tur­ver­zeich­nis ein Buch an, das zwei Her­aus­ge­ber und einen Autor hat?« Ent­schei­dend für die Refe­ren­zie­rung ist der eine Autor, auf dessen Bei­trag man im Sam­mel­band ver­wei­sen will. (Das Buch von zwei Her­aus­ge­bern wird sicher­lich Bei­trä­ge von meh­re­ren Autoren ent­hal­ten - nicht nur von einem Autor.) Bei­spiel: Geb­hardt hat in seinem Arti­kel […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

21 | Mündliche Informationen

»Münd­lich erhal­te­ne Infor­ma­tio­nen ver­wend­bar?« Frage einer Stu­den­tin: »Was gebe ich in der Bache­lorthe­sis in der Fuß­no­te und im Lite­ra­­tur- und Quel­len­ver­zeich­nis an, wenn mir eine Defi­ni­ti­on von einer Person eines Unter­neh­mens münd­lich gesagt wurde und ich habe diese auf­ge­schrie­ben? Diese Defi­ni­ti­on ver­wen­de ich nur, da es in der Lite­ra­tur dazu noch keine Defi­ni­ti­on gibt und […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

20 | Fremde Inhalte deutlich machen

»Wie soll man kennt­lich machen, wo fremde Inhal­te begin­nen und wo sie enden?« Es ist unbe­dingt not­wen­dig, die Bezüge zur frem­den Quelle von Text­in­hal­ten deut­lich zu machen. Denn Pas­sa­gen mit kennt­nis­rei­chen Inhal­ten, die aber wohl kaum vom Ver­fas­ser dieser wis­sen­schaft­li­chen Arbeit selbst stam­men könn­ten, führen sogleich zum Pla­gi­ats­ver­dacht! Daher emp­fiehlt es sich, zu Beginn der […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

15 | Quelle ohne Zitathinweise

»Buch mit Lite­ra­tur­ver­zeich­nis, aber ohne Zitat­hin­wei­se - eine ver­wend­ba­re Quelle?« Vor­aus­ge­setzt, der Ver­fas­ser dekla­riert sein Buch über­haupt als wis­sen­schaft­lich: Da Sie im Text nicht klar unter­schei­den können, wo der Autor des »zitat­frei­en« Buches selbst argu­men­tiert und wo er Texte / Inhal­te / Gedan­ken von ande­ren ver­wen­det (zumal er ja keine Sei­ten­zah­len zu den ver­mu­te­ten Fremd­quel­len […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

14 | Direktes Zitat im indirekten Zitat

»Direk­tes Zitat inner­halb eines indi­rek­ten Zitats - dop­pelt refe­ren­zie­ren?« Wenn es sich um einen ein­deu­ti­gen Text­ab­satz in Ihrer Arbeit han­delt, der schon zu Beginn erkenn­bar macht, dass dort das nicht­wört­li­che Zitat beginnt (Bei­spiel: »XY argu­men­tiert, dass es kei­nes­falls...«), und wenn Ihr Text­ab­satz mit der zuge­hö­ri­gen Refe­ren­zie­rung in der Fuß­no­te endet (Bei­spiel: »Vgl. XY 2009 S. […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

12 | Wie URLs zitieren?

»Wie refe­ren­ziert man eine URL-Quelle?« Gedruck­te und Online-Quel­­len werden inzwi­schen gemein­sam im »Lite­ra­­tur- und Quel­len­ver­zeich­nis« erfasst. Daher erfolgt die Refe­ren­zie­rung von URL-Quel­­len prin­zi­pi­ell wie bei gedruck­ten Quel­len!   Das könnte so aus­se­hen:   a) ...in den Fuß­no­ten: 1 Vgl. Gert­ler 2011b S. 18 2 Vgl. Gert­ler 2011a Hin­weis: Da die URL-Quelle keine Sei­ten­zah­len kennt (außer: […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

10 | Farbige Grafiken einbringen?

»Dürfen Gra­fi­ken farbig sein, also z. B. Blau­tö­ne ent­hal­ten, sind Abstu­fun­gen besser als ›kun­ter­bunt‹, oder sind nur Grau­tö­ne und klares Schwarz vor­ge­se­hen?« Gra­fi­ken dienen zum bes­se­ren Text­ver­ständ­nis, nicht aber zur Illus­tra­ti­on (die in wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten eh nicht vor­ge­se­hen ist). Daher können sie mit Farben ver­se­hen sein, wenn dadurch die Ver­ständ­lich­keit erhöht wird; in den meis­ten […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

09 | Welche Quellenverwaltung?

»Wel­ches Lite­ra­tur­ver­wal­tungs­pro­gramm ist emp­feh­lens­wert?« Jedes Pro­gramm dieser Art hat seine eige­nen Vor­zü­ge. Ich emp­feh­le und nutze selbst das kos­ten­lo­se Zotero, das in Fire­fox inte­griert läuft und ein Plugin zur Daten­über­ga­be in meine Word-Datei bereit­stellt. Zotero ist natür­lich auch als Stand-alone-Pro­­­gramm ver­füg­bar. Auf dem Server von Zotero kann man zudem seine Daten bis zu 100 MB […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

08 | Zitierwürdige Quellen?

»Welche Quel­len gelten als zitier­wür­dig? Darf ich aus »Spie­gel« oder »Page« etc. zitie­ren?« Da wis­sen­schaft­li­ches Arbei­ten nur dann wis­sen­schaft­lich sein kann, wenn man sich auf wis­sen­schaft­li­che Quel­len stützt, gilt: Publi­kums­zeit­schrif­ten und sons­ti­ge nicht­wis­sen­schaft­li­che Lite­ra­tur sind grund­sätz­lich nicht zitier­wür­dig, sie sind für eine wis­sen­schaft­li­che Argu­men­ta­ti­on nicht her­an­zieh­bar. Jour­na­lis­ti­sche Pro­duk­te und Unter­hal­tungs­pro­duk­te sind logi­scher­wei­se keine wis­sen­schaft­li­chen Pro­duk­te. […]

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.

05 | Alles ins Quellenverzeichnis?

»Wird ein Buch im Quel­len­ver­zeich­nis auf­ge­führt, wenn es nur für Erklä­run­gen inner­halb von Fuß­no­ten benutzt wird?« Jede exter­ne Quelle, auf die man sich bezieht, erscheint nur in Kurz­form (!) in der Fuß­no­te oder in der In-Text-Refe­­ren­­zie­­rung – und daher voll­stän­dig (!) hinten im Ver­zeich­nis.

20. Okt. 2013 Zum Beitrag.