Forschung kann nicht »die Realität« wiedergeben

08. Sep. 2014

Mit einer wis­sen­schafts­kri­ti­schen Anspra­che setzte Prof. Dr. Trudy Dehue, Psy­cho­lo­gin an der Uni­ver­si­tät Gro­nin­gen, einen bemer­kens­wer­ten Akzent bei der Eröff­nung des aka­de­mi­schen Jahres 2014/15 der UvH in Utrecht.

Die Wis­sen­schafts­for­sche­rin unter­strich, dass For­schung die Wirk­lich­keit eher prägt als dass sie diese »entdeckt«.

Trudy Dehue

Jedes Zählen, Messen, Gehirn­scan­nen oder Expe­ri­men­tie­ren sei ein­ge­bet­tet in Klas­si­fi­zie­ren, Argu­men­tie­ren und Inter­pre­tie­ren. Alle tech­no­lo­gi­schen Ent­schei­dun­gen und alle Ent­schei­dun­gen bei Wis­sens­for­mu­lie­run­gen hätten Folgen für die Art und Weise, wir wir unser Leben gestal­ten, so Trudy Dehue.

Die Macht der Definitionen

Allein schon die Defi­ni­tio­nen haben dem­nach wesent­li­chen Ein­fluss auf den For­schungs­pro­zess und seine Ergeb­nisse; Dehue nutzte dafür das Bei­spiel einer Erfas­sung von Kin­dern, die »in Armut leben« - wofür es sehr unter­schied­li­che Defi­ni­tio­nen, Kri­te­rien und Zahlen bei den unter­schied­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen gebe.

Eröffnung des akademischen Jahres 2014/15Wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nisse würden als Spie­ge­lung der »Rea­li­tät« ange­se­hen, wodurch auch die For­scher mit­un­ter ver­gä­ßen, dass das gar nicht so sein könne. Sie sprä­chen dann von »gefun­de­nen« Fakten, gera­deso als ob diese nur darauf war­te­ten, von ihnen ent­deckt zu werden. »So macht Wis­sen­schaft die Wirk­lich­keit für andere, aber nicht zusam­men mit ihnen.«

Sich nicht über andere erheben

Sie ver­wies auf die Gefah­ren einer sich selbst als objek­tiv bezeich­nen­den Wis­sen­schaft, die für sich bean­sprucht, im Namen der Rea­li­tät Aus­sa­gen machen zu können.

Wer sich so posi­tio­niere, kenn­zeichne anders­ar­tig erwor­be­nes Wissen auto­ma­tisch als sub­jek­tiv und damit als minderwertig.

Ein wich­ti­ges Thema angestoßen

Mit diesem wis­sen­schafts­kri­ti­schen Ansatz hat Trudy Dehue ein wich­ti­ges Thema zur Refle­xion ein­ge­bracht, das hier nun die Bachelor- und Mas­ter­stu­den­ten der UvH, ihre Dozen­ten und zahl­rei­che Gäste erreichte.

Martin GertlerIch selbst ver­tiefe es bei meiner Lehr­ver­an­stal­tung »Wirk­lich­keit ist nicht Rea­li­tät« mit den Dok­to­ran­den in der Gra­duate School der UvH - unter Ver­wen­dung der hierzu bekann­ten Ansätze aus Sys­tem­theo­rie und Konstruktivismus.

Allgemein
No Responses to “Forschung kann nicht »die Realität« wiedergeben”

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.